Zahnstein vermeiden – so geht es

Zahnstein vermeidenWie Sie Zahnstein vermeiden können ohne die Hilfe eines Zahnarztes und ohne Schmerzen. Denn Zahnstein ist im Grunde nichts anderes, als bereits verkalkte Plaque. Er legt sich gern auf der Zahnoberfläche ab.

Dort kann er Ihrem Gebiss langfristig schaden, sofern er nicht regelmässig beseitigt wird. Selbstverständlich gibt es wirksame Methoden, die Zahnstein langfristig minimieren, und Ihnen so den Besuch beim Zahnarzt ersparen.

Zahnstein vermeiden: Wichtiges Hintergrundwissen

Zahnstein, oder auch Plaque entsteht, wenn beim Zähneputzen die Essensreste nicht sorgfältig genug von der Oberfläche des Zahns geputzt werden.  Die im Mund befindlichen Bakterien nutzen Speisereste als Nahrungsquelle um sich auf den Zähnen anzusiedeln. Wenn  Plaque einige Tage an den Zähnen haften bleibt, wird aus diesen weichen Zahnbelägen der harte Zahnstein.

Frisch gebildeter Zahnstein ist leicht gelblich. Zahnstein der schon mehrere Monate an den Zähnen haftet, besitzt oft eine dunkle Farbe. Bei starken Rauchern können diese Verfärbungen sogar schwarz aussehen. Ist der Zahnstein bereits verhärtet,  kann dieser durch alleiniges Putzen der Zähne nicht mehr beseitigt werden. Sie können jedoch die Neubildung von Zahnstein vermeiden und bereits vorhandenen Zahnstein mit Hausmitteln entfernen..

Kleine Tipps befolgen und erfolgreich Zahnstein vermeiden

Sie sollten Ihre Zähne mindestens zwei mal täglich putzen. Hier greift die einfache Regel, dass Sie die Entstehung von Zahnstein vermeiden können, wenn sich kein Plaque auf den Zähnen befindet.

Wichtig ist es, dass Sie nicht direkt nach dem Essen Ihre Zähne putzen, denn säurehaltiges Obst kann den empfindlichen Zahnschmelz weich machen. Wenn Sie sich sofort nach dem Essen die Zähne putzen kann der Zahnschmelz geschädigt werden. Sie sollten am besten nach den Mahlzeiten mindestens eine halbe Stunde warten bevor Sie die Zähne putzen.

Oder Sie nutzen eine remineralisierende Mundspülung. Diese Spülung hilft Ihnen dabei, den eigenen Zahnschmelz wieder zu festigen. So kann Ihre Zahnbürste später nur  die Plaque, nicht aber die wichtige und empfindliche Zahnsubstanz abtragen.

Mit guter Zahnseide Zahnstein vermeiden

Zahnseide hilft Ihnen den  Zahnstein zu vermeiden in den Zahnzwischenräumen, die  mit einer handelsüblichen Zahnbürste  nicht zu erreichen sind. Zu beachten sind hier die verschiedenen Stärken von Zahnseide. Hier sollten Sie sich gegebenenfalls beraten lassen. Am besten nutzten Sie unterschiedliche Stärken von Zahnseide, je nachdem wie weit Ihre  Zähne auseinander stehen.

Dafür gibt es beispielsweise  besonders dünne und gewachste Zahnseide, mit der Sie in die engsten Zahnzwischenräume kommen, oder auch Zahnseide, die die Eigenschaft besitzt, im Mund etwas aufzuquellen. Diese ist hervorragend geeignet, um größere Zahnzwischenräume zu säubern. Je mehr Zahnseide Sie nutzen, umso mehr Plaque können Sie an Ihrem Gebiss vermeiden.

Damit die Zahnseide auch richtig angewendet wird, empfiehlt es sich entweder beim Zahnarzt nachzufragen, oder spezielle Tutorials, die unter anderem bei YouTube gezeigt werden, anzuschauen.

Es gibt jedoch beim Zahnarzt, aber auch in Drogeriemärkten oder der Apotheke sogenannte Interdentalbürsten. Mit denen lassen sich besonders größere Zahnzwischenräume sehr komfortabel und problemlos reinigen. Genau wie auch die Zahnseide, können Sie die Interdentalbürste vor dem eigentlichen Zähneputzen anwenden, um Plaque zu entfernen und um gesundheitsschädlichen Zahnstein vorzubeugen.

Natürliche Lebensmittel nutzen und Zahnstein vermeiden

Wenn Sie ausreichend Vitamin C zu sich nehmen, was sie nicht nur in frischen Zitrusfrüchten finden, sorgen Sie nicht nur für eine gesunde Mundflora, sondern helfen auch die Entstehung von Zahnstein zu vermeiden. Da Vitamin C hauptsächlich in frischem Obst enthalten ist, sollten Sie nach dem Genuss nicht sofort die Zähne putzen, da die Fruchtsäuren den Zahnschmelz aufweichen. Es kommt einfach auf den richtigen Zeitpunkt an, jedoch sind Vitamin C haltige Nahrungsmittel extrem wichtig.

Wie Sie mit Käse Ihre Zähne vor Zahnstein schützen

Auch Käse hilft dabei  Zahnstein zu vermeiden, da er Säure bindet. Der Genuss von Käse bindet im Mund die Säure, die durch die gefährlichen Bakterien den Zahn langfristig schädigt.

Wenn Sie also regelmäßig nach dem Essen ein Stückchen Käse kauen, reduzieren Sie das Säuremilieu im Mund. So stellen Sie sicher, dass sich die Bakterien die Plaque verursachen, im Mundraum einfach nicht mehr wohl fühlen. Es bildet sich umso weniger Zahnstein, je weniger Plaque auf den Zähnen ist.

Bei Zucker sollten Sie an die warnenden Worte der Eltern denken, denn dieser ist tatsächlich schädlich für die Zähne. Wenn Sie viele zuckerhaltige Lebensmittel zu sich nehmen, fördern Sie nicht nur die Entstehung von Plaque auf den Zähnen, sondern riskieren auch Zahnstein. Also lieber öfter mal die Finger von den Süßigkeiten lassen.

Zahnstein vermeiden mit Neem

Ein absoluter Geheimtipp sind biologische Niembaumblätter. Neem hilft durch seine Bitterstoffe Zahnstein zu vermeiden. Dazu mahlen Sie einfach biologische Niembaumblätter zu einem glatten Pulver, und fügen zu gleichem Teil fein gemahlenes Salz dazu. Hier einfach noch kaltgepresstes Niembaumöl hinzufügen, bis eine cremige Paste entstanden ist. Genau die speziellen Alkaloide des Niembaums reinigen die Zähne ganz hervorragend.

Zahnstein vermeiden mit Zitronengras

Auch Zitronengras kann für Ihre Zahngesundheit besonders wertvoll sein. Es wirkt nicht nur gegen Keime im Mund, sondern auch entzündungshemmend. Perfekt, um schädliches Plaque zu bekämpfen.

Zahnstein vermeiden mit Kokosöl, Zimt und Nelken

Kaltgepresstes Kokosöl ist in der Lage, Bakterien, Pilze, Viren und auch Parasiten abzutöten. In der Kombination mit Zitronengras ist es unschlagbar für eine hervorragende Mundgesundheit und um Zahnstein zu vermeiden.

Auch die Mischung von Zimt, Nelken und rotem Palmöl kann helfen, der Entstehung von Zahnstein vorzubeugen. Zimt ist seit sehr langer Zeit besonders für seinen vielseitigen, therapeutischen Nutzen bekannt. Das Öl aus Nelkenknospen hingegen besitzt eine stark antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung.

Zahnstein vermeiden mit Palmöl

Die Nährstoffe des roten Palmöls kommen der Zahngesundheit  zu Gute, indem sie Bakterien vernichten und  helfen Zahnstein zu vermeiden . Es gilt nicht nur als wahre Nährstoff-Bombe und enthält Q-10, Phenolsäuren oder Vitamin K. sonder auch als die Quelle von Vitamin E, denn es besitzt alle 4 Tocotrienole, deren Zusammensetzung bis zu 60 mal höher ist als bei herkömmlichen Vitamin E.

Unraffinirierts Palmöl schützt Ihre Zähne und das Zahnfleisch somit hervorragend vor freien Radikalen und Angriffen auf Ihre Zähne und Zahnfleisch.

 Zahnstein vermeiden mit kolloidalem Silber

Wirksam gegen Zahnstein ist die Anwendung einer Mundspülung aus kolloidalem Silber. Wahrscheinlich ist kolloidales Silber das sicherste und wirksamste Produkt um Bakterien, Keime und Pilze im Mund zu vernichten.

Wichtig für gesunde Zähne sind vor allem auch Vitamin D  und Kalzium. Sie sorgen vereint für gesunde und widerstandsfähige Zähne. Somit sollten Sie regelmäßig zu ungesüßten Milchprodukten greifen, denn darin sind diese Stoffe enthalten.

Zahnstein vermeiden mit grünem Tee

Auch grüner Tee gilt als tolles Hausmittel um Zahnstein zu vermeiden. Die schützenden Polyphenol Stoffe, die in dem leckeren Getränk enthalten sind, erfüllen gleich zwei wichtige Aufgaben in Ihrem Mund. Die sekundären Pflanzenstoffe im grünen Tee verändern die Speisereste im Mund biochemisch derart, dass Bakterien keine Chance haben zu bleiben.

Die Wirkstoffe im grünen Tee vernichten genau die Mikroorganismen im Mund, die für den unangenehmen Mundgeruch zuständig sind.

Zahnstein selbst sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch sehr schädlich. Die Bakterien fühlen sich auf der rauen Oberfläche nicht nur wohl, sondern können dort auch zu weiteren Problemen führen.

Zahnstein selbst bildet sich direkt an den Zahnhälsen, die unmittelbar am Zahnfleisch liegen. Dort können sie zu schmerzhaften Zahnfleischentzündungen führen. Im schlimmsten Fall führt das zu Zahnverlust. Daher sollten Sie Plaque und Zahnstein unbedingt vermeiden.

Zahnstein vermeiden mit der Oral-B-Cross Action 2000

Zahnstein vermeidenMit der wiederaufladbaren elektrischen Zahnbürste Cross Action 2000 von Oral- B, können Sie Zahnstein aktiv vorbeugen. Dank der dynamischen Bewegungen erhalten Sie nicht nur deutlich bessere Resultate, sondern entfernen auch bis zu 100 Prozent mehr Zahnbeläge als herkömmliche Handzahnbürsten.

Die wiederaufladbare Bürste ist bereits klinisch erprobt, und lockert und entfernt durch eine überlegene 3D-Reinigung mehr Plaque als andere Zahnbürsten. Das liegt wohl auch an der pulsierenden, rotierenden und auch oszillierenden Bewegung des Bürstenkopfes während des Zähneputzens.

 

Der patentierte Cross Action Bürstenkopf gelangt selbst an die hinteren Backenzähne und kann dort hartnäckige Ablagerungen  von Zahnstein verhindern. Das schaffen normale Handzahnbürsten nicht. Die elektrische Bürste sorgt jedoch nicht nur für saubere Zähne, selbst in den Zahnzwischenräumen, sondern ist auch besonders schonend zum Zahnfleisch.

Eine spezielle Andruckkontrolle zeigt an, wenn Sie zu stark auf den Zahn drücken, und schützt so vor zu starkem Druck und damit einhergehenden Verletzungen am Zahn oder am Zahnfleisch. Der Bürstenkopf arbeitet mit mehr als 40.000 Impulsen pro Minute sehr schnell, und reinigt dadurch besonders gründlich. Auch der Akku reicht sehr lange, und kann bequem mit dem mitgelieferten Ladegerät auf dem Waschbeckenschrank geladen werden.

Der integrierte Timer ist sinnvoll. Aller 30 Sekunden meldet sich die Bürste durch ruckeln. So weiss man genau, wann man den Bereich im Mund wechseln sollte oder die genaue Zeit des Putzens vorüber ist. Die Bürste verfügt weiterhin über 2 Vibrationsstufen. Während die erste Stufe mit normaler Vibration arbeitet, ist die zweite Stufe bei besonders empfindlichen Zähnen, oder angegriffenem Zahnfleisch zu empfehlen.

Beim dritten mal drücken, schalten Sie die Zahnbürste ab. Mitgeliefert wird ein Cross Action Bürstenkopf. Ersatzköpfe lassen sich nahezu in jedem Drogeriemarkt ganz unkompliziert nachkaufen. Auch die lange Akkulaufzeit ist ein Vorteil, besonders wenn man ohne das mitgelieferte Ladegerät für ein paar Tage verreisen möchte.

Da die Bürste für 220-240 Volt ausgelegt ist, kann sie mit passendem Adapter auch problemlos im Ausland verwendet werden. Somit muss man auch im Urlaub nicht auf eine tiefgründige Zahnreinigung verzichten.

Morgens und Abends angewendet, entfernt die Oral-B-Cross Action 2000 so nicht nur selbst hartnäckigsten Zahnbelag, sondern hilft auch Plaque und dadurch entstehenden Zahnstein zu vermeiden. Es wird empfohlen, die Bürste immer in Verbindung mit geeigneter Zahnseide anzuwenden. Für einen frischen Atem und saubere, gesunde Zähne ohne Zahnstein.

Jetzt das Sparangebot vonOral-B PRO CrossAction 2000 auf Amazon sichern

 

Fazit

Zahnstein vermeiden ohne die schmerzhaften Behandlungen beim Zahnarzt ist leicht und einfach möglich. Suchen Sie sich aus den beschriebenen Tipps, das für Sie am besten geeignets Mittel heraus und beginnen Sie ein Leben mit gesunden Zähnen und Zahnfleisch.

Mehr Tipps wie Sie Zahnstein selber entfernen können sehen Sie hier- Klicke hier

Lesen Sie

Zahnstein selbst entfernen

Zahnstein selbst entfernen

Zahnstein selbst entfernen ist für die meisten Menschen unvorstellbar, weil das muss man doch dem …