Zahnstein bei Hunden selbst entfernen: So gehts

Zahnstein Kontrolle beim HundWie Sie Zahnstein bei Ihrem Hund entfernen oder noch besser vermeiden können erfahren Sie in diesem Artikel.

Mit der richtigen Ernährung und guter Zahnpflege kann sich Ihr Hund an seinen gesunden Zähnen erfreuen.

Zahnstein entfernen Hund: Kein Tierarzt notwendig

Wenn Ihr Hund das nächste Mal an Zahnstein leidet, müssen Sie nicht direkt zum Tierarzt gehen.

Ebenso können Sie mit einfachen Mitteln, die in diesem Beitrag erklärt werden, dem Hund bequem von zu Hause aus helfen. So machen Sie das Zahnstein entfernen bei Ihrem Hund zu einem Spaßerlebnis in gewohnter und vertrauter Umgebung.

Wie für uns Menschen ist auch für Hunde ein Leiden an Zahnstein nicht angenehm. Oft ist davon nicht nur ein Zahn betroffen, sondern meist mehrere oder auch das ganze Gebiss.

Hier kann es zu Entzündungen am Zahnfleisch kommen, sollte dieser entzündete Zahn nicht entfernt werden. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Ursachen es für Zahnstein bei Hunden gibt und wie Sie darauf reagieren können.

Ebenso werden Informationen über eine gesunde Ernährung und richtige Zahnpflege geboten, um Zahnstein zu verhindern.

Welche Ursachen kann Zahnstein bei Ihrem Hund haben?

Es gibt sehr viele verschiedene Ursachen für Zahnstein bei Hunden. Die meisten werden leider erst zu spät erkannt oder überhaupt nicht erst als Gefahr für die Zähne gesehen.

Besonders handelsübliches Dosenfutter, lässt sehr schnell Zahnstein und Zahnbeläge entstehen.

Nass- und Trockenfutter aus dem Handel hat meist Zuckerzusätze, die den Zähnen des Hundes großen Schaden zufügen können und die Zahnsteinentwicklung fördern.

Dieser Zucker besitzt Karies verursachende Bakterien, die den Zahn angreifen und so langsam kaputt machen. Inbesonders kleine Rassen mit langem, schmalen Kiefer und eng aneinander stehenden Zähnen sind haben häufig viel Zahnstein.

Durch den geringen Raum zwischen den Zähnen lagern sich nach der Mahlzeit Nahrungsreste ab, welche sich im späteren Verlauf zu Bakterien und Plaque entwickeln können.

Ein strenger Mundgeruch ist meist einer der ersten Anhaltspunkte für bestehenden Zahnstein. Dieser Zahnstein fängt am Zahnfleisch an sich zu entwickeln und breitet sich von dort immer weiter aus. Langsam umhüllt er den ganzen betroffenen Zahn und beschädigt ihn von außen nach innen.

Dadurch entstehende Vereiterungen haben zur Folge, dass der Zahn irgendwann ausfällt. Der Hund leidet unter einem solchen Zahnverlust und es kann zu starken Schmerzen an der betroffenen Stelle kommen.

Das Zahnstein entfernen bei Ihrem Hund ist weder für ihn, noch für Sie sehr angenehm. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig schon vor dem Befall des Zahnes den Zahnstein vorzubeugen und die möglichen Ursachen auszuschließen.

Wie können Sie Zahnstein bei Ihrem Hund vorbeugen?

Durch regelmäßige Kontrollen der Zähne Ihres Vierbeiners erhalten Sie einen optimalen Überblick über die Zähne und das Zahnfleisch Ihres Hundes. So können Sie direkt die ersten Anzeichen für Zahnprobleme erkennen und somit auch schnell entsprechend reagieren.

Dadurch entfällt dann ein aufwendiges und unangenehmes Zahnstein Entfernen bei Ihrem Hund. Eine artgerechte Ernährung, die beispielsweise durch rohe Lamm- oder Kalbsknochen ergänzt wird, kann eine Plaque oder Zahnsteinbildung verhindern.

Die Zähne werden durch das Kauen auf dem Knochen dauerhaft abgerieben und bleiben dadurch sauber und gesund.

Ein weiterer großer Vorteil solcher Knochen ist, dass sie keinerlei Zuckerzusätze oder andere Zusätze beinhalten und so der natürlichen Nahrung des Hundes entsprechen.

Auch ein regelmäßiges Zähne putzen kann den Zahnstein verhindern, weil die Plaque und Bakterien sehr schnell abtragen werden.

Zwei bis drei Mal wöchentlich können Sie Ihrem Hund die Zähne mit einer weichen Zahnbürste und entsprechender Paste reinigen und so Ablagerungen und Verfärbungen direkt entfernen.

Experten empfehlen dem Hund zwei bis drei Mal wöchentlich die Zähne zu putzen. Ein Putzen jeden Tag wäre für einen Hund nicht notwendig, da das Futter meist nur wenige Stoffe enthält die auf dem Zahn bleiben und ihm so schaden können.

In Verbindung mit einem Kauknochen wird allein durch diesen sehr viel abgetragen und so der Zahn regelmäßig gereinigt. Nassfutter ist bei den meisten Hunden und Besitzern eine sehr beliebte Nahrung.

Jedoch ist das Futter meist sehr ungesund und schädlich für die Zähne Ihres Vierbeiners. Die Zähne werden durch das Futter beschichtet und Reste können in dem Raum zwischen den Zähnen hängen bleiben.

Bei Trockenfutter gibt es dieses Problem nicht, da die härteren Stücke vorbeugend gegen Zahnstein wirken und daher bestens für den täglichen Verzehr geeignet sind. Jedoch ist auch hier auf eine abwechslungsreiche und ausgeglichene Ernährung zu achten.

Ein alleiniges Füttern von Trockenfutter kann Schäden an den Nieren verursachen und ist nicht zu empfehlen. Hierdurch wird das Zahnstein Entfernen bei Ihrem Hund schon alleine durch das Futter nicht notwendig gemacht.

Möglichkeiten zur Vorbeugung von Zahnstein:

• Regelmäßige Kontrollen
• Fütterung mit rohen Lamm- oder Kalbsknochen
• Regelmäßiges Zähneputzen
• Neben Nassfutter auch Trockenfutter füttern
• Kauartikel wie Büffelhautknochen,Kaustangen, Ochsenziemer
• Futter ohne Zuckerzusatz
• Geeignetes Spielzeug wie Zahnputz-Zergel verwenden
• Einen Zahnreinigungsball zum Spielen verwenden

Woraus besteht eine gesunde Ernährung für Hunde?

Ein Hund ist generell ein Allesfresser. Jedoch ist eine gesunde, ausgeglichene Ernährung sehr wichtig für Ihren Vierbeiner. Es sollten alle wichtigen Nährstoffe enthalten sein um dem Hund ein langes und gesundes Leben zu gewähren.

Nassfutter, wie auch Trockenfutter sollte auf dem Speiseplan des Hundes stehen und in entsprechenden Mengen gefüttert werden. Dieses Trockenfutter hat weniger Fett als nasses Futter und ist weitaus gesünder für die Zähne.

Dem Hund sollte immer ausreichend frisches Wasser zur Verfügung stehen, sodass er immer trinken kann, wenn er gerade Flüssigkeit braucht. Nahrungsmittel mit viel Zucker sollte bei Ihrem Hund nicht zum täglichen Speiseplan gehören.

Es gibt sehr viele Produkte, die komplett zuckerfrei sind. Das ist für Ihren Hund, seine Zähne und für die ganze Gesundheit sehr wesentlich. Täglich ein Apfel zum zerbeißen funktioniert wie bei uns Menschen als „Zähne putzen“ und schmeckt dazu noch gut.

Gutes Hundefutter sollte aus Eiweiß, Fett, Kohlenhydraten, Spurenelementen und Vitaminen bestehen. Je nach Aktivität und Gewicht des Hundes sind die Mengen individuell anzupassen.

Das Eiweiß ist der Grundstein für die Muskulatur des Hundes und somit auch für das gesamte Körpergewebe. Die darin enthaltenen Aminosäuren braucht jeder Hund um gesund zu leben. Fleisch und Fisch haben einen sehr hohen Eiweißanteil.

Fisch besitzt zusätzlich wichtige Salze, ungesättigte Fettsäuren und Vitamin D. In Dosen ist oft der Zusatz Fischmehl zu finden, aus dem jedoch die Vitamine und gesunden Öle entzogen wurden.

Fette, die Vitamine A, D, K und E liefern, bestehen aus Glyzerin und Fettsäuren und liefern dem Hund sehr wichtige Fettsäuren, die für eine gesunde Ernährung absolut notwendig sind.

Eine dieser wichtigen Säuren ist die Linolsäure. Neben den tierischen Fetten benötigt der Hund jedoch auch pflanzliche Fette. Eine artgerechte und gesunde Ernährung vermeidet ein Entfernen von Zahnstein bei Ihrem Hund und somit auch viel Arbeit und Stress.

Die BARF „Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“ Ernährung gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Hier wird rohes Fleisch von Rind, Kalb oder Huhn zusammen mit Gemüse und Obst an den Hund verfüttert.

Diese Form der Hundeernährung hört sich zu aller erst sehr abschreckend an, da zusätzlich noch für den Hund eingekauft und Essen zubereitet werden muss. Für Besitzer, die diese Ernährung schon länger ihrem Hund anbieten, ist es eine Routine und nicht mehr so zeitaufwändig, wie es sich anfangs anhört.

Das fertig zubereitete Essen kann in kleinen Portionen eingefroren werden, was sich vor allem für kleine Hunde sehr gut eignet. Der Hund isst nur, was ihm auch in der Natur zur Verfügung steht. Dort wird das Fleisch auch nicht gekocht oder mit Zusätzen vermehrt.

Frisches rohes Fleisch wird mit klein gemachtem Obst und Gemüse gemischt um alle Vitamine und Nährstoffe abzudecken, die der Hund braucht. Pflanzenöle oder auch tierische Öle werden zusätzlich untergemischt, um die Nährwerte optimal abzudecken.

Das Zahnstein Entfernen bei Ihrem Hund entfällt hier komplett, da bei der BARF Ernährung kein Zahnstein gebildet wird. Ebenso wird das Fell gepflegt und die allgemeine Gesundheit des Hundes soll sich mit dieser Ernährung stark verbessern.

Hier noch eine kurze Beschreibung eines sehr zu empfehlenden Trockenfutter Produktes der Marke Josera.

Zahnstein entfernen Hund: Josera SensiPlus Hundefutter mit Ente

Hundefutter gegen Zahnstein Das SensiPlus Hundefutter des Herstellers Josera überzeugt mit einem leckeren Entengeschmack, den die meisten Hunde mögen.

Das Futter ist für empfindliche Hunde, die eine spezielle „Sensitive“ Nahrung benötigen bestens geeignet.

Selbst bei wählerischen Hunden trifft das Hundefutter stets auf Begeisterung. Eine sehr schonende Verarbeitung des Futters macht es sehr leicht verdaulich und verträglich.

Der hohe Biotin Anteil in dem Hundefutter sorgt für eine gesunde Haut und ein glänzendes Fell. Die Rezeptur des Hundefutters ist völlig frei von Gluten.

Das Josera SensiPlus Trockenfutter ist zur täglichen Fütterung geeignet und kann hervorragend durch Nassfutter ergänzt werden.

Der Proteingehalt ist hoch, was sehr gut für die Muskulatur Ihres Hundes ist. Das Futter ist fettarm und hat sehr wenige Kalorien. Das SensiPlus Hundefutter gibt es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, sodass für jeden Hund der richtige Geschmack dabei ist.

Das Trockenfutter reibt durch das Kauen den Zahnstein ab, welcher dann durch den entstandenen Speichel abgetragen und abgespült wird. So wird bei jeder Mahlzeit etwas für die Zähne und das Wohlbefinden des Hundes geleistet.

Details

• leckerer Entengeschmack
• Sensitive Nahrung für empfindliche Hunde
• sehr hohe Qualität der Zutaten
• hoher Biotin Anteil
• hohe Wirksamkeit in der Zahnsteinentfernung

Fazit

Mit diesem Produkt von Josera wird das Zahnstein Entfernen bei Ihrem Hund ganz einfach und praktisch gestaltet.

Jetzt Josera SensiPlus auf Amazon ansehen

Gibt es spezielle Zahnpflegeprodukte für Hunde?

Für Hunde gibt es die verschiedensten Zahnpflegeprodukte. Von Kauknochen über andere kaubare Spezialitäten bis hin zu einfachem Spielzeug, Zahnbürsten oder Ultraschallbehandlungen.

Die Zahnpflege durch Knochen und Kaustangen ist eine natürliche Weise um Schäden am Zahn vorzubeugen und zu verhindern. Spielzeug, welches auf Zahnreinigung ausgelegt und dafür entwickelt ist, eignet sich ebenso hervorragend, um Zahnprobleme vorzubeugen.

Das Zahnstein Entfernen bei einem Hund kann problemlos und bequem auch durch einfaches Zähneputzen mit speziellen Zahnbürsten und Fingerlingen erfolgen. Auch spezielle Gele, welche direkt ins Maul gegeben werden, können schon entstandenen Zahnstein behandeln und entfernen.

Anbei eine kurze Produktbeschreibung der Pedigree DentaStix, welche sich hervorragend als Kausticks für Hunde eignen.

Pedigree Denta Stix

Zahnstein verhindern HundDas Vorbeugen und Zahnstein entfernen bei Hunden[Zahnstein entfernen Hund]fängt schon bei der richtigen Zahnpflege an.

Der Zahnpflege Snack von Pedigree für mittelgroße Hunde hilft dank einer abreibenden Struktur und einer besonderen X-Form den Zahnbelag und die Zahnsteinbildung um bis zu 80 % zu reduzieren.

Diese einzigartige Form aktiviert die Scherkraft Ihres Hundes, wodurch der Zahnstein entfernt und gelockert wird.

Durch die vermehrte Speichelproduktion werden Reste des Zahnsteins einfach weggespült.Die Kaustangen für mittelgroße Hunde sind für Hunde von 10 bis 25 kg empfohlen.

Laut Hersteller sollten Sie bei diesem Gewicht ein Stück pro Tag verfüttern. Der Snack ist außerdem sehr gesund, da Pedigree sehr viel Wert auf Produkte mit wenig Fett, ohne Zucker oder künstliche Farb- und Aromastoffe legt.

Denta Stix bestehen aus den zwei Aktivstoffen Natriumtripolyphosphat und Zinksulfat. Diese Stoffe bilden das Kalzium, welches die Entstehung von Zahnstein bremst. Die Kaustangen eignen sich hervorragend zur täglichen Zahnpflege Ihres Hundes und beugen Zahnstein vor.

Bei regelmäßiger Nutzung reduzieren Sie die Zahnsteinbildung Ihres Hundes um bis zu 80 %. Pedigree Denta Stix gibt es in verschiedenen Größen für verschiedene Gewichtsklassen von Hunden. So ist für jeden etwas dabei.

Details:

• sehr gute Zahnpflege
• spielende Beschäftigung
• entfernt Zahnstein und beugt neuen vor
• entfernt Plaque und Unreinheiten

Fazit

Pedigree DentaStix sind empfohlene Kausticks zur Zahnsteinentfernung und Vorbeugung.

Mit Pedigree wird Ihr Hund das lästige Zahnstein Problem auf eine gesunde und zugleich leckere Art und Weise wieder los. Die Kausticks helfen den Zahnstein bei Ihrem Hund zu vermindern und zu vermeiden.

Jetzt Pedigree DentaStix auf Amazon ansehen

Wie gewöhnen Sie Ihren Hund ans Zähneputzen?

Den Zahnstein entfernen bei Hunden können Sie ganz leicht mit regelmäßigem Putzen der Zähne.

Um den Hund nicht zu verwirren und um ihn auf das regelmäßige Zähne putzen vorzubereiten, verbinden Sie dieses mit einem Kommando wie „Zähne“.

Somit weiß der Hund was ihn erwartet. Bei dem Training sollten Sie Schritt für Schritt vorgehen und am besten schon im Welpen Alter anfangen. Jedoch ist der Beginn auch jederzeit bei schon ausgewachsenen oder älteren Hunden möglich.

Das Training sollte wie die meisten Übungen mit einem Leckerli oder einem Lob spielerisch gemacht werden.

Das Training beginnen können Sie mit dem Kommando „Zähne“ wonach Sie leicht die Zähne berühren, ohne wirklich zu putzen. Dies gilt es oft zu wiederholen, um den Hund an die Situation zu gewöhnen.

Durch kleine Leckerlis wird es Ihrem Hund sogar Spaß machen. Immer wieder mit dem Finger die Zähne berühren, bis Sie dann nach einigen Tagen mit der Zahnbürste die Zähne berühren können.

Bis dahin sollte Ihr Hund sich an das Gefühl gewöhnt haben und mitspielen. Sobald der Hund ruhig und gelassen ist, können Sie mit der Zahnbürste anfangen leicht zu putzen. Ist auch dies kein Problem mehr, ist die Zahnpaste mit einzubringen.

Das Zahnfleisch des Hundes sollten Sie stets im Auge behalten. Durch regelmäßiges Putzen der Zähne wird das Zahnstein entfernen bei Hunden spielerisch leicht gemacht.

Wie können Sie bei Ihrem Hund den Zahnstein selbst entfernen?

Zum Zahnstein entfernen bei Hunden gibt es mehrere Möglichkeiten.

Experten raten davon ab, mit Metallwerkzeugen zu versuchen den Zahnstein abzukratzen, da Sie dabei Ihren Hund verletzen könnten und dem Zahn Schaden zufügen könnten.

Kleine dadurch verursachte Risse bieten Platz für Bakterien, die dann bis ins Zahninnere vordringen können. Zudem wird der Zahnschmelz beschädigt, was es sinnvoll macht lediglich weiche Bürsten zum Putzen der Zähne zu verwenden.

Spezielle Fingerlinge, die man über den Finger stülpen kann, sind besonders geeignet. Beim Kauf sollten Sie unbedingt auf die antibakterielle Ausrüstung mit Silberionen achten. Eine in der Apotheke zu kaufende Kur mit Vermiculite D6 hilft vor allem bei bereits bestehenden Beschwerden und Schmerzen des Hundes.

Bei noch nicht allzu fest sitzendem Zahnstein können Kauknochen und Trockenfutter Abhilfe schaffen.

Wie bei uns Menschen besteht jedoch auch die Möglichkeit einfach Ihrem Hund die Zähne zu putzen und so den Zahnstein abtragen und die Zähne vor neuem schützen. Spezielle Nahrung kann Zahnstein ebenfalls vorbeugen.

Spezielle Gels werden zum Zahnstein entfernen bei Hunden zusätzlich angeboten. Verzichten Sie zum Zahnstein entfernen bei Hunden auf einen für den Hund stressigen Tierarztbesuch und nehmen Sie das Problem selbst in die Hand.

Die beiden hier aufgeführten Produkte eignen sich hervorragend um bei einem Hund Zahnstein entfernen zu können.

Orozyme Zahnpflege Gel

Orozyme ZahngelDas Orozyme Zahnpflege Gel ist die perfekte Weise um die Mundhygiene Ihres Hundes zu verbessern.

Das Gel enthält das Perocidase-System, ein Enzymkomplex des eigenen Speichels, das die Mikroorganismen im Maul ordnet und so für eine gesunde Balance sorgt.

Der oberflächenaktive Stoff, garantiert den Kontakt von Orozymen mit den Zähnen und dem Zahnfleisch lang anhaltend.

Die Wirkung des Gels wird stark durch die Speichelproduktion und des Hundes beeinflusst und sollte daher als Ergänzung zum beispielsweise Zähne putzen verabreicht werden.

Milde Poliermittel sorgen für ein zusätzliches Abtragen von Plaque. Das Orozyme Zahnpflege Gel ist für die tägliche Anwendung bestimmt und wird direkt ins Maul des Tieres gegeben.

Die zu verwendende Menge variiert nach der Gewichtsklasse des Hundes und wird vom Hersteller vorgegeben. Bei kleinen Hunden sind das 1 cm Gel, bei Hunden unter 20 kg, 2 cm Gel und bei Hunden über 20 kg, 5 cm Gel. Ein beiliegender Aufsatz macht das Zahnstein entfernen bei Hunden ganz einfach und unkompliziert.

Details

• sehr gute Zahnpflege
• Perocidase-System
• für die tägliche Anwendung bestimmt
• entfernt Zahnstein und beugt neuen vor
• entfernt Plaque und Unreinheiten

Fazit

Zur selbstständigen Zahnsteinentfernung bei Ihrem Hund ist dieses Produkt sehr zu empfehlen. Das Gel hat eine gute Bewertung auf Amazon und ist dort zu einem günstigen Preis zu kaufen.

Jetzt das Orozyme Zahngel auf Amazon ansehen

Trixie 2561 Zahnpflege-Set

Zahnstein entfernen HundDas Trixie 2561 Zahnpflege-Set eignet sich zum Zahnstein entfernen bei Hunden.

Das Set besteht aus einer Zahncreme mit Minze Geschmack, einer Finger-Zahnbürste, einer Finger-Massagebürste, sowie einer beidseitigen Zahnbürste mit zwei verschiedenen Köpfen.

Das Pflege Set entfernt den Zahnstein nicht nur, sondern beugt bei regelmäßigem Putzen auch neuen vor. Die Maulhygiene wird verbessert und der Atem wird länger frisch gehalten.

Durch die verschiedenen Köpfe der Zahnbürste wird eine optimale Reinigung möglich gemacht.

Der große Kopf der Zahnbürste ist für die vorderen Zähne und der kleinere Kopf für die Backenzähne gedacht.

Die Aufsteck-Bürsten eignen sich vor allem für empfindliche Hunde, da der Druck optimal verteilt werden kann. Die Massagebürste fördert die Durchblutung und schützt das Zahnfleisch vor Rückbildungen.

Die Zahncreme wird jeweils vor dem Putzen auf die Zahnbürste aufgetragen. Laut Hersteller sollten Sie Ihrem Hund jedoch nicht öfter als zwei Mal am Tag die Zähne putzen. Mit diesem Set wird Ihnen das Zahnstein entfernen bei Hunden ganz einfach und bequem gemacht.

Details

  • sehr viel Zubehör im Set
  • wohltuender Minz-Geschmack
  • für eine regelmäßige Anwendung bestimmt
  • entfernt Zahnstein zuverlässig

Jetzt das Trixi Zahnpflege Set auf Amazon ansehen

One comment

  1. Interessant, dass Futter aus dem Handel meist Zucker enthält. Ich war mir dessen noch gar nicht bewusst und werde in Zukunft besser für meinen Vierbeiner darauf achten! Demnächst haben wir einen Termin für eine Zahnsteinentfernung bei meinem Hund. Danach hat man ja schonmal eine gewisse Basis geschaffen, um alles besser zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*